Toggle navigation

Fortbildungen (Frühe Bildung)

Kindliche Bildungsprozesse in der Natur zu begleiten, erfordert auf pädagogischer Seite nicht nur die Bereitschaft, die bekannten vier Wände zu verlassen, sondern auch spezielles Wissen und Können bezüglich konkreter Aktivitäten, ihrer didaktischen Gestaltung und Begründung. Die Fortbildungen des ZFB bieten hierfür ein breites thematisches Spektrum, in dem praktische Fragen und Zugänge mit theoretischen Hintergründen verknüpft werden. Dabei geht es um solche Themen wie z.B. das abenteuerliche Bewegen, das Forschen anhand von Naturphänomenen, das Gestalten, Sprechen, Spielen oder Kämpfen in der Natur oder auch um praxisrelevante Fragen nach Sicherheit in einem nicht TÜV-durchgesichertem Naturraum wie dem Wald.

Bei aller Verschiedenheit der Themen orientieren sich unsere Fortbildungen an folgenden Aspekten:

  • Auf Basis eigener Erfahrungen soll der persönliche Zugang zur Natur und das Handlungsrepertoire der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erweitert werden.
  • Es geht darum, die Wahrnehmung für kindliche Prozesse zu sensibilisieren, diese Prozesse zu deuten und zu verstehen, auch um mögliche Vertiefungen oder Erweiterungen begleiten oder initiieren zu können.
  • Einerseits werden umsetzbare Ideen für die praktische Arbeit gegeben oder gemeinsam entwickelt,
  • andererseits werden entsprechende Aktivitäten in der Natur im Hinblick auf kindliche Entwicklungsstadien und -themen verortet (Begründungswissen) und
  • Handlungswissen vermittelt (technisches Wissen, rechtliche und ökologische Grundlagen).

 

Die Qualifizierungsangebote richten sich an Fachkräfte aus Kindertagesstätten, Grundschulen, Gemeinwesenvereinen und Horten. Die Fortbildungen können individuell kombiniert werden. 

Das aktuelle Fortbildungsprogramm finden Sie hier. Wir senden es Ihnen aber auch gerne in ausgedruckter Form zu.

Anfragen bitte unter rohlfs(at)bsj-marburg(dot)de